Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ModellFlug-Online.at. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

bravomike

Anfänger

  • »bravomike« ist männlich
  • »bravomike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Wohnort: Johannesberg/Asperhofen

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 18. April 2006, 21:08

SAL Start

Da ich seit einigen Wochen stolzer Besitzer edes SAL Schleudertraumas LUCY bin möchte ich nun mal&nbsp;fragen ob&nbsp;man beim SAL Start auf noch mehr achten sollte als auf: 3Klappen stellung&nbsp; Start/Norm/Thermnik und die 1 1/2 Drehung ?? Meine Höhen pendeln sich so zwischen 20 und 25meter ein. Höher schaffe ich es zur zeit leider nicht.Gibts da noch einen Trick? Meine 95 Kg in rotation zu bringen ist schon ein hammer und mit dieser beschleunigung bring ich nicht mehr höhe zusammen ???Oder sollte ich dafür abnehmen ??<IMG height=15 src="http://www.modellflug-online.at/php/images/icons/wink.gif" width=15 border=0>
<P><FONT face="times new roman, times, serif"><EM>so long<BR>          euer<BR>                 bravomike<BR>                </EM></FONT></P>

2

Donnerstag, 20. April 2006, 16:52

Beim SAL-Start kommt es nicht so auf die Kraft an, sondern mehr auf die Technik.
Wie schwer ist deiner denn? Und welche komponeten hast du verbaut?

Kannst übrigens mehr als nur einmal um dich selbst drehen ;-)

3

Donnerstag, 20. April 2006, 17:06

Hier ist ein Bericht von seiner SAL:<BR><BR><A href="http://www.modellflug-online.at/php/include.php?path=content/articles.php&amp;contentid=217">http://www.modellflug-online.at/php/include.php?path=content/articles.php&amp;contentid=217</A>

bravomike

Anfänger

  • »bravomike« ist männlich
  • »bravomike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Wohnort: Johannesberg/Asperhofen

  • Nachricht senden

4

Samstag, 22. April 2006, 21:35

<P>Spannweite:1480mm<BR>Gewicht:&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; 358 Gramm<BR><BR>Heute habe ich ca 60 Würfe gemacht und zur Zeit liegen meine Starthöhen mit&nbsp;2mm nach oben&nbsp;gestellten Querrudern bei ca 30 Meter&nbsp;manche sind auch wesentlich höher doch dann verliere&nbsp;ich immer&nbsp;3-5 Meter durch apruptes absacken des Modells,zu wenig fahrt und darin liegt der&nbsp;Hund.Schaffe ganz einfach den Übergang nicht zum Gleitflug .<BR><BR>Ab heute muss sie für sicherlich die nächsten 2 Wochen auf die<BR>Werkbank. Mir ist heut beim Start die Höhenruderanlenkung gerissen und das genau beim auslassen nach 1,5 Umdrehungen. <BR>Ergebniss:<BR>Kohlerohr&nbsp;zwischen Höhenrunder und &nbsp;Seitenruder zerbröselt<BR>Servobrett&nbsp;zerbröselt in tausend&nbsp;Teile<BR>Rumpf bei Haubenaufnahme&nbsp;eingerissen<BR>Nun ja schätze&nbsp;mal den&nbsp;Reparaturaufwand&nbsp; auf ca 6-10Stunden.<BR><BR>Nun ja reparierte Modelle fliegen nunmal<BR>besser als neue...<BR></P>
<P><FONT face="times new roman, times, serif"><EM>so long<BR>          euer<BR>                 bravomike<BR>                </EM></FONT></P>

5

Montag, 24. April 2006, 14:02

Für alle die gerne wissen möchte wie ein Start eines SAL aussieht, ist hier ein Video zu finden:<BR><BR><A href="http://www.modellflug-online.at/php/include.php?path=content/download.php&amp;contentid=222">http://www.modellflug-online.at/php/include.php?path=content/download.php&amp;contentid=222</A><BR><BR>Grüße, Harry

bravomike

Anfänger

  • »bravomike« ist männlich
  • »bravomike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Wohnort: Johannesberg/Asperhofen

  • Nachricht senden

6

Montag, 15. Mai 2006, 13:53

THX

Hy tolle Videos und Infos.<BR>habe das Problem in den Griff bekommen.<BR>Flugphasen heißt das Zauberwort...<BR>Nun schaffe ich Höhen beim SAL-Start von geschätzten 40Meter.<BR>das reicht für bis zu 2Min abgleiten ohne Thermik.<BR>Sogar die Kollegen habe ich schon mit meiner Schleuderei angesteckt,<BR>und sie legten sich schon SAL's zu.<BR>
<P><FONT face="times new roman, times, serif"><EM>so long<BR>          euer<BR>                 bravomike<BR>                </EM></FONT></P>

7

Freitag, 11. August 2006, 10:00

alter... dein SAL ist aber verdammt schwer.. hast du ne ahnung wie schwer er leer war?
was fürn akku verwendest du?! blei in der nase?!

(ich frag, weil ich heute einen blesk bekommen sollte (gleicher hersteller))

Social Bookmarks


Counter:

Hits heute: 1 873 | Hits gestern: 2 483 | Hits Tagesrekord: 25 035 | Hits gesamt: 1 789 586


Spenden ] [ Werbepartner werden ] [ alle Werbepartner anzeigen ]